Die besten Spartipps



Spartipps fürs Handy

1 - 10

Das passende Netz

Wählen Sie den Netzbetreiber, bei dem die meisten Ihrer Gesprächspartner unter Vertrag sind. Das spart hohe Gebühren in Fremdnetze.


Vorsicht, Taktung!

Je kürzer der Abrechnungstakt, desto günstiger ist die Abrechnung. Wählen Sie die Taktung pro Sekunde oder den 10-Sekunden-Takt. Im 60-Sekunden-Takt zählt immer die volle Minute.


Individueller Tarif

Der Tarif muss zu Ihrem Nutzungsverhalten (z. B. Vieltelefonierer oder vorrangig SMS-Nutzer) passen. Sprechen Sie mit Ihrem Anbieter, oder vergleichen Sie online selbst mit einem Tarifrechner.


Tastensperre nutzen

Das spart bares Geld. Verbindungen, die aus Versehen per Knopfdruck zustande kommen, braucht kein Mensch. Bei Internet-Diensten wird's richtig teuer!


Fassen Sie sich kurz!

Handy-Gebühren sind immer teurer als Festnetz-Gebühren. Wer auf den Cent achtet, sollte sich mobil aufs Wesentliche beschränken.


Auf die Uhr schauen

Zu Nebenzeiten - meist ab 18 Uhr und am Wochenende - sind Gespräche günstiger.


Nur Bekannte zurückrufen

Abzocker verschicken SMS mit der Bitte um Rückruf. Dahinter stecken Hotlines. Reagieren Sie nur auf bekannte Nummern.


Mailbox im Ausland ausschalten

Sonst zahlen Sie dreifach: Gebühren fürs ankommende Gespräch im Ausland, Umleitung auf die Mailbox in Deutschland, Abhören der Nachricht!


SMS statt Anruf

Kurznachrichten aus dem Urlaubsland sind billiger als Gesprächsgebühren.