Koch- und Backtipps



Tipps für Kartoffeln

1 - 10

Gekochte Kartoffeln

kann man leichter schälen, wenn diese sofort nach dem Kochen mit kaltem Wasser abgeschreckt werden.


Knusprige Kartoffeln

Um wirklich knusprige, goldbraune Kartoffeln zu backen, empfiehlt es sich, die Kartoffeln nach dem Schälen in engen Abständen tief einzuschneiden. Dann mit Öl bestreichen, salzen und im Backofen 30 bis 40 Minuten backen, bis sie knusprig und gebräunt sind.


Feines Kartoffelgratin

Streichen Sie die Gratinform mit reinem Pflanzenfett aus und streuen Sie sie mit Semmelbröseln aus. Dann löst sich das Gratin nach dem Backen ganz einfach.


Kartoffelpüree veredeln

Sie können Kartoffelpüree durch Zugabe verschiedener Zutaten leicht verfeinern: Einfach frische Kräuter, Meerrettich, Röstzwiebeln oder gedünstete Möhrenraspel unterheben.


Köstliche Kroketten

Reste von Kartoffelpüree lassen sich prima zu Kroketten verarbeiten. Einfach 1 Ei unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, in Semmelbröseln wälzen und braten.


Kartoffel

soll man in heißem Wasser ansetzen, dadurch bleibt der Geschmack besser.


Grüne Kartoffeln

Lagern die Knollen zu lange, bilden sie giftiges Solanin. Deshalb sollten Sie Exemplare, die grüne Stellen haben oder bereits ausgetrieben sind, nicht mehr verzehren.


Kartoffelpüree

So geht‘s schnell: Gekochte Kartoffeln in die Kartoffelpresse füllen und durchdrücken. Für zarte Farbe und ein besonderes Aroma geben Sie noch einige gegarte Möhren dazu.


Gewürzkartoffeln

Probieren Sie doch einmal dieses leckere und kalorienarme Rezept: Kartoffeln in der Schale kochen, längs halbieren und mit den Schnittflächen nach oben auf ein gefettetes Blech legen. Nach Geschmack mit getrockneten Kräutern, Kümmel, Paprika oder Curry bestreuen und kurz im Backofen übergrillen.


Karamellisierte Kartoffeln

Sie sind eine leckere Beilage zu Kohl und deftigem Fleisch. Dafür bereiten Sie zunächst kleine Pellkartoffeln zu und braten sie mit Zucker bestreut, bis dieser geschmolzen ist.


11 - 20

Häppchen für Gäste

Kochen Sie mittelgroße neue Kartoffeln mit Schale 20—25 Minuten. Dann schälen Sie sie, schneiden einen Deckel ab und höhlen sie leicht aus. Füllen Sie sie mit je einem Klecks glatt gerührtem, gewürztem Sahnequark und garnieren sie nach Belieben mit fein gewürfelten Tomaten, Forellen-Kaviar, Oliven, geräuchertem Lachs und Kräutern.


Pizzaboden aus Kartoffeln

Vermengen Sie ein Kilo zerstampfte, gegarte Kartoffeln mit einer gewürfelten Zwiebel, 150 Gramm geriebenem Parmesan, Salz und Pfeffer. Dann belegen und backen.


Edle Kartoffelpuffer

Richten Sie das deftige Essen aus der Hausmannsküche mit einigen Scheiben geräuchertem Lachs und einem Creme-fraiche-Dip an. So ist es gleich ein edleres Gericht.


Kartoffelpüree

bekommt einen besonders würzigen Geschmack, wenn man etwa ein Viertel der Kartoffeln durch gewürfelten Knollensellerie ersetzt. Rundet man zum Schluss noch mit etwas Sahne ab, ist der Geschmack perfekt.


Gratinierte Kartoffeln

Eine köstliche Beilage zu kurzgebratenem Fleisch: Kleine festkochende Kartoffeln schälen, nacheinander auf einen Löffel legen, einschneiden. Knollen dicht an dicht in eine feuerfeste Form geben und etwa 20 Minuten bei 200 Grad vorbacken. Dann mit Schlagsahne begießen, mit Käse bestreuen und weitere 40 Minuten überbacken.


Feines Kartoffelgratin

Streichen Sie die Gratinform mit reinem Pflanzenfett aus und streuen Sie sie mit Semmelbröseln aus. Dann löst sich das Gratin nach dem Backen ganz einfach.


Rösti — echt schweizerisch

Geben Sie den Rösti, wenn sie angebraten sind, etwas geriebenen Käse zu — das macht sie besonders pikant.


Ich forme Reste von Kartoffelpüree

zu Bällchen, wende sie in Paniermehl und backe sie in heißem Öl knusprig aus.


Köstliche Bratkartoffeln

Sie schmecken besonders lecker, wenn man vor dem Anbraten Speckwürfel in der Pfanne auslässt. Diese dann herausnehmen, und in dem Fett die Kartoffeln von beiden Seiten knusprig braun braten.


Resteschmaus

Kartoffelpüree vom letzten Tag mit etwas Brühe aufgießen und Creme fraiche unterrühren. So erhalten Sie im Nu eine köstliche Suppe. Vorm Servieren geröstete Zwiebeln oder Croutons darüber geben.


21 - 30

Kartoffel-Deko

Frisch bereitetes Püree eignet sich prima zum Verzieren von Tellerrändern, Fleisch- oder Gemüseplatten. Dazu eine gute Portion in eine Spritztülle geben und nach Lust und Laune den Brei in Form bringen.


Kartoffelpuffer

schmecken besonders würzig, wenn man fein gehobelte Möhren- und Selleriestreifchen sowie einige Sesamsamen in den Teig gibt.


Pellkartoffeln

lassen sich problemlos pellen, wenn man beim Kochen einen Schuss Öl mit in das Wasser gibt.


Rösti

aus der Tiefkühltruhe gebe ich einfach in den Toaster. So sind sie sehr kalorienarm zubereitet und außerdem noch ganz schnell fertig.


Kartoffeln mit Butteraroma

Bratkartoffeln bekommen einen besonders feinen Geschmack, wenn Sie am Ende der Bratzeit noch einen Stich Butter in die Pfanne geben und die Kartoffeln darin vorsichtig schwenken. Geben Sie sie dann kurz vor dem Servieren in ein Sieb. So kann überschüssiges Fett abtropfen, und die Kartoffelscheiben behalten ihre leckere Kruste.


Kroketten selbst gemacht

Formen Sie aus Kartoffelpüreeresten kleine Bällchen, wenden diese in Paniermehl oder fein gehackten Nüssen und backen sie in heißem Fett goldbraun aus.


Knusprige Bratkartoffeln

Sind die Kartoffeln zu warm, saugen sie beim Braten zu viel Fett auf und werden nicht kross. Am besten Sie kochen sie schon am Vortag, so können sie auskühlen.


Puffer mit asiatischer Note

Geben Sie frisch geriebenen Ingwer und fein gehacktes Zitronengras unter die Kartoffelmasse. Dazu schmeckt ein mit Koriander und Sojasoße verfeinerter Quark-Dip.


Sommerliche Beilage

Selbst gemachtes Kartoffelpüree schmeckt gleich viel köstlicher, wenn Sie es statt mit Vollmilch mit Buttermilch zubereiten und anstelle der Butter Olivenöl verwenden.


Würzige Ofenkartoffeln

In Alufolie gegart und mit Kräuterquark serviert, sind die Knollen sehr beliebt. Noch aromatischer schmecken sie, wenn man sie vorher mit etwas Öl und Gewürzen einreibt.


31 - 40

Kartoffeln nicht mit einem Mixstab zerstampfen!

Das Püree wird dabei klebrig und schmeckt seifig.


Kartoffelsalat mit Mayonnaise kalorienärmer gefällig?

Die Kartoffeln saugen sich damit nicht so voll, wenn Sie die frisch gepellten Scheiben erst in warme Brühe mit Essig, Salz und Pfeffer geben und darin ca. 10 Minuten durchziehen lassen.


Reste von Kartoffelpüree?

Ich vermenge es (auf 500 g) mit 1 Ei, 2 EL Mehl und Gewürzen, forme Küchlein daraus. Im heißen Fett ca. 6 Minuten ausbacken.


Kartoffeln zerkochen nicht so schnell,

wenn Sie etwas Butter mit ins Kochwasser geben


Eine besondere Beilage

ausgelegtes Blech und backen es mit verquirltem Eigelb bestrichen bei 225 °C etwa 10 Minuten goldbraun.


Knusprige Puffer

Die kleinen Kuchen aus geriebenen Kartoffeln werden locker und kross, wenn Sie anstelle von Mehl Haferflocken verwenden. Eine geriebene Zwiebel und etwas Muskatnuss geben den Puffern eine pikante Note.


Backofenkartoffeln

Werden die Erdäpfel vorm Garen mit Speckschwarte eingerieben, platzen sie nicht so leicht. Außerdem schmecken die Kartoffeln dann viel herzhafter.


Knusprige Bratkartoffeln

In Schweineschmalz gebraten, werden sie noch mal so knusprig. Das Fett muss aber ganz heiß sein. Ideal sind gekochte Kartoffeln vom Vortag.


Kartoffelbrei verfeinern

Mit einem untergehobenen, sehr steif geschlagenem Eiweiß wird er wunderbar locker. Eine besondere Note erhält Kartoffelbrei, wenn man etwas geriebenen Käse oder Röstzwiebeln dazumischt.


Kartoffelbrei

Versuchen Sie das nächste Mal doch, Ihrem Kartoffelpüree ein steif geschlagenes Eiweiß beizugeben. Das macht den Brei richtig schön locker und verleiht ihm eine besondere Note.


41 - 50

Leckere Folienkartoffeln

Die vorher gründlich gewaschenen und eingeschnittenen Kartoffeln bekommen ein tolles Aroma, reiben Sie sie vor dem Einpacken in Folie mit Salz und Kräutern ein.


Vielseitiges Püree

Der Brei aus Kartoffeln, Milch und etwas Butter lässt sich immer mal anders zubereiten: Verfeinern Sie ihn mit geriebenem Käse oder mit Meerrettich und Senf. Köstlich!


Pellkartoffeln

Einen besonders aromatischen Geschmack erhalten Pellkartoffeln, fügt man dem Kochwasser einen Esslöffel Kümmel, eine Prise Rosmarin oder Bohnenkraut zu.


Ich forme Reste von Kartoffelpüree zu Bällchen,

wende sie in Paniermehl und backe sie in heißem Öl knusprig aus.


Kartoffelpüree bekommt ein besonders pikantes Aroma,

wenn Sie kurz vor dem Servieren 1 EL Kräuterbutter unterrühren.


Perfekte Bratkartoffeln

Besonders knusprig werden sie, wenn man die Kartoffelscheiben mit Küchenpapier trockentupft und dann mit Mehl bestäubt. Nun wie gewohnt im heißen Öl braten.


Gleichzeitig gar

Sortieren Sie Kartoffeln nach der Größe und geben Sie nur ähnliche Exemplare zusammen in den Topf. So vermeiden Sie, dass kleinere schon gar sind, während die größeren noch etwas kochen müssen.


Schnell in Form

Kleiner Kniff für Bratkartoffeln:
Besonders gut gelingt der Klassiker, wenn Sie die gegarten und gepellten Knollen mit einem Eierschneider teilen. Dadurch bekommen Sie wunderbar gleichmäßige Scheiben.


So bleibt keiner hungrig

Damit Sie für Gerichte mit Kartoffeln genügend einkaufen, planen Sie pro Person etwa 200 g als Beilage ein. Für ein Hauptgericht brauchen Sie rund 300 g.


Knusprige Bratkartoffeln

Nehmen Sie am besten Pellkartoffeln vom Vortag. Diese schälen, in Scheiben schneiden und mit etwas Mehl bestäuben. Besonders würzig schmecken Bratkartoffeln, wenn Sie Speck- und Zwiebelwürfel mitbraten.


51 - 60

Kartoffelwasser nutzen

Das Kochwasser der geschälten Knollen können Sie prima als Basis für Suppen und Soßen nehmen. Die enthaltene Stärke bindet die Flüssigkeiten.


Knusprige Rösti

Die kleinen Kartoffelpuffer bleiben saftig und bekommen eine besonders schöne Kruste, wenn Sie sie vor dem Wenden dünn mit Milch oder Sahne bestreichen.


Reste verwerten

Bleibt etwas Kartoffelpüree übrig, können Sie es am nächsten Tag mit etwas Mehl zu Plätzchen formen. Aufs gefettete Backblech geben, mit Käse bestreuen, bei 220 °C überbacken.


Fettarme Pommes

Bereiten Sie die Kartoffelstäbchen im Backofen statt in der Fritteuse zu, so enthalten sie weniger Fett. Und mischen Sie die Mayonnaise zur Hälfte mit fettarmem Joghurt.


Pommes selbst gemacht

Die beliebte Beilage können Sie auch mit neuen Kartoffeln zubereiten:
Die Knollen gründlich waschen, trockentupfen und mit Schale in Stifte schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pommes unter Wenden etwa 20 Minuten braten, bis sie schön knusprig sind.


Rösti verfeinern

Wenn Sie die leckere Beilage selbst machen, rühren Sie 1—2 Esslöffel Haferflocken unter die Masse. Sie saugen Feuchtigkeit auf und die Kartoffel-Taler werden besonders knusprig.


Neue Kartoffeln

Essen Sie die besonders dünne Schale der jungen Knollen ruhig mit, denn darin sitzen wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Kartoffeln vor der Zubereitung gründlich waschen.


Reste verwerten

Ist Kartoffelpüree übrig geblieben, rühren Sie am nächsten Tag ein Eigelb darunter, formen kleine Plätzchen aus der Masse und braten sie in Öl knusprig aus.


Würzige Pellkartoffeln

Die jungen Knollen schmecken am besten in der dünnen Schale gegart. Ein besonderes Aroma erhalten sie, wenn Sie Kümmel oder Koriandersamen ins Kochwasser geben.


Kartoffeln aufbewahren

Haben Sie gegarte Knollen übrig, können Sie sie zugedeckt 2—3 Tage stehen lassen. Jedoch nicht im Kühlschrank, sie nehmen den Geschmack anderer Nahrungsmittel an.


61 - 70

Deftige Kartoffelpuffer

Wenn Sie es herzhaft mögen, mischen Sie etwas abgetropftes Sauerkraut in die Kartoffelmasse. Mit geriebenen Zucchini oder Möhren werden die Puffer schön locker.


Knusprige Bratkartoffeln

Bestäuben Sie die Scheiben vor dem Braten mit Mehl und verteilen Sie sie nebeneinander in einer großen Pfanne. Erst wenden, wenn sie von unten braun sind, sonst zerfallen sie.


Kartoffel-Mini-Pizzen

Große Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden, 10 Minuten vorgaren und auf ein geöltes Backblech legen. Dann beliebig belegen und bei 200 °C ca. 15 Minuten überbacken.


Würzige Ofenkartoffeln

Stechen Sie die Kartoffeln rundherum mit einer Gabel an, bestreichen sie mit Öl und bestreuen sie mit Kräutersalz. In Alufolie für ca. 45 Min. in den 220 °C heißen Backofen legen.


Kartoffeln warm halten

Damit die Knollen beim Warmhalten im Topf nicht wässrig werden, decken Sie sie statt mit einem Deckel mit einem Küchentuch ab. Das Tuch saugt die aufsteigende Feuchtigkeit auf.


Leckeres mit Kartoffeln

Das macht satt: Puffer oder Rösti lassen sich im Backofen oder in der Pfanne prima als Hauptgericht zubereiten. Einfach mit gebratenen Champignons, gedünstetem Spinat, gegartem Broccoli oder Tomatenscheiben belegen und mit etwas Käse überbacken.


Raffinierte Beilage

Frisches Kartoffelpüree können Sie ganz nach Geschmack abwandeln:
Einfach Röstzwiebeln, Meerrettich, Kräuter, gedünstete Möhren oder geriebenen Parmesan unterheben.


Würzige Beilage

Verfeinern Sie Kartoffelpüree doch einmal mit 1—2 Teelöffeln mittelscharfem Senf statt mit Butter. Das spart Kalorien und gibt einen pikanten Geschmack.


Mehr Nährstoffe in Kartoffeln

Garen Sie die Knollen möglichst mit Schale — denn sie schützt Vitamine und Mineralstoffe. Wenn Sie trotzdem geschälte Kartoffeln brauchen: Am besten gleich zum Kochen bringen.


Neue Ideen für Kartoffelpuffer

So variieren Sie die Reibekuchen: Geben Sie geraspelte Zucchini oder Möhren unter den Kartoffelteig. Die Gemüsepuffer dann wie gewohnt im Fett backen. Lecker: einen Klecks Kräuter-Schmand dazu servieren.


71 - 80

Geeignete Sorten für Kartoffel-Salate

Verwenden Sie am besten fest kochende Sorten wie Nicola oder Sieglinde. Sie behalten beim Kochen ihre Form und zerfallen beim Schneiden nicht so leicht. Im Supermarkt sind die Verpackungen am grünen Farbstreifen erkennbar.


Kartoffelpüree

wird schön locker, wenn man ein steif geschlagenes Eiweiß darunter rührt.


Salzkartoffeln

bekommen eine schöne Farbe, wenn Sie Currypulver mit in Kochwasser geben.


Pellkartoffeln

schmecken noch pikanter, wenn man Kümmel mit ins Kochwasser gibt.


Pommes frites aus der Tiefkühltruhe

werden im Backofen schön knusprig, wenn man sie vor dem Backen mit etwas Salzwasser besprenkelt.


Püree mit Pepp

1 Kartoffelpüree können Sie lecker verfeinern. Einfach für 4 Personen 75 g paprikagefüllte Oliven in kleine Ringe schneiden. 100 g Rauke fein hacken, mit den Oliven, bis auf etwas zum Garnieren, unter das fertige Kartoffelpüree heben. Mit Oliven und Rauke garnieren.


Edle Ofenkartoffel

Für vier Portionen: 4 große Kartoffeln in Alufolie wickeln, bei 200 °C ca. 1 Stunde backen. 6 Eier verquirlen, würzen. 200 g Räucherlachs in feine Streifen schneiden. 1 Zwiebel würfeln und in 1 EL heißem Fett andünsten. Eier zugeben und unter Rühren braten. Ofenkartoffeln einschneiden, mit den vorbereiteten Zutaten füllen.


|top|