Tipps für Babys und Kleinkinder




Kunterbunte Tipps und Tricks 4.Teil

301 - 310

Deckel-Spiel

Die Deckel von Baby-Saftflaschen, die früher achtlos in den Müll geworfen wurden, haben wir in ein Spiel nach Art des bekannten Memory umgewandelt. Man braucht dazu die gesammelten Deckel nur paarweise mit einer Grundfarbe und einem einfachen Motiv zu bemalen. Die Deckel sind rundum glatt, haben keinen scharfen Rand; die Kinder können sich also nicht verletzen, wie dies zum Beispiel bei Kronkorken leicht möglich ist. Bleibt man bei einer Marke, kann man das Spiel ständig vergrößern.


Geschenkband

Verbrauchtes Korrekturband von modernen Schreibmaschinen sollte man nicht wegwerfen. Mit seinen langen Buchstabenketten sieht es — zumal mit großer Schleife — sehr hübsch als Geschenkband aus. Es eignet sich besonders gut für Geschenke zum Schulanfang oder für Abc-Schützen. Hübsch auch bei Briefpapier oder Büromaterial für Erwachsene.


Tolle Kleberoller

Aus leeren Deo-Rollern läßt sich die Kugel leicht herauslösen. Ich fülle die Flaschen mit Tapetenkleister und setze die Kugel wieder ein. Auf diese Weise bekommen die Kinder ein prima Klebe-Instrument, mit dem sich Klebstoff sicher und gleichmäßig auftragen läßt. Die Finger bleiben sauber, und preiswert ist es obendrein.


Der Breitwand-Latz

Für Eßanfänger sind die Lätzchen. die es zu kaufen gibt, meist zu klein und zu schmal. Ich vergrößere sie deshalb mit Gästehandtüchern: Latz so auf Handtuch legen, daß der Halsausschnitt gerade übersteht, dann mit einer geraden Naht aufnähen — fertig.


Schalten und walten

Kinder betätigen liebend gern Schalter und Knöpfe. Um diesen Spieltrieb in ungefährlichere Bahnen zu lenken, hat mein Bruder für meinen Sohn etliche Drehknöpfe von alten Radios und Haushaltsgeräten, Kippschalter und eine Fahrradklingel auf eine Holzplatte montiert. Jetzt kann er schalten und walten. Große Bastler können das Ganze natürlich mit einer Batterie noch in Funktion setzen, so daß Lämpchen angehen und Summer ertönen, sich etwas dreht oder blinkt — ein richtiges Schaltpult.


Der Trick mit der Ölflasche

Ich stecke die Babyöl-Flasche in einen Frottee-Waschhandschuh. So kann ich sie erstens an der Schlaufe aufhängen (fällt nicht um), zweitens werden weder Hände noch Möbel ölig, und drittens kann ich die Flasche auf Reisen mitnehmen, ohne Koffer oder Tasche zu beschmutzen. Bei Bedarf leicht zu waschen.


Deo für Windeleimer

Windeleimer verbreiten nicht immer den besten Duft. Man kann ihn vermindern, indem man etwas Essig auf eine zerknüllte Zeitung gibt und diese in den Eimer steckt. Essig hindert viele Bakterien daran, „Düfte“ zu produzieren, und ist biologisch abbaubar.


Die schnelle Schürze

Reste von überlangen Duschvorhängen oder Wachstüchern eignen sich hervorragend als Back- und Bastelschürzen. Man faltet das Reststück längs in der Mitte und schneidet aus einer Hälfte einen Armbogen heraus. Dann muß man das Ganze nur noch mit Band einfassen und Bänder für den Hals und zum Zubinden anbringen.


Ponyschnitt ohne Probleme

Einen Augenschirm aus Pappe gibt es oft als Werbegeschenk (man kann ihn auch leicht selbst machen: eine Mondsichel aus Karton schneiden). Man setzt ihn so auf, daß die Ponyfransen auf ihm liegen. dann kann man schön gleichmäßig schneiden, und die Härchen fallen dem Kind nicht in die Augen. Ungeübte ,‚Frisöre" können sogar eine Hilfslinie für die Haarlänge auf dem Karton ziehen.


Spielzeug für „Anfänger“

Eine Rassel (oder ein Döschen mit Knopf) wird mit einer ausgedienten Socke umwickelt und in einen Waschhandschuh gesteckt. Das Ganze mit einem kräftigen Faden zunähen. Darauf kann man herumkauen, innendrin die Formen ertasten und der Rassel lauschen. Bei Bedarf läßt sich die Naht leicht auftrennen und der Waschhandschuh waschen.


311 - 320

Ein ganz persönliches Puzzle

Die einfachen Einlegepuzzles sind bei den Kleinen sehr beliebt. Mit einigen ganz besonders gern benutzten (Holz-) Teilen und Salzteig kann man das „persönliche“ Puzzle formen: 2 Teile Mehl. 1 Teil Salz und Wasser werden zu einer Paste vermengt, die man in einen Dosendeckel füllt. Dann drückt man Holzfiguren, Bauklötze, ausgediente Schlüssel ein und trocknet dann den Teig im Ofen (ohne die Teile). Anschließend die Eindrücke bunt anmalen und evtl. lackieren.


Besteck sicher verwahren

Wenn Kinder erst einmal laufen können, gehen sie auf Entdeckungsreise und nichts ist mehr vor ihnen sicher. Das galt bei uns auch für den Inhalt der Besteckschublade. Ich habe deshalb die gefährlichen Teile (Messer und Gabeln) in die mittleren Fächer und die ungefährlicheren (Löffel, Kaffeelöffel, Kochlöffel) in die äußeren geräumt.


Selber duschen

Tägliches Baden war uns für unseren Sohn zu umständlich. Vor der Dusche aber hatte er sehr große Angst. Es nützte nicht einmal, daß ich ihn auf den Arm nahm und mit ihm zusammen duschte. Unsere rettende Idee: Silvano, damals 20 Monate, bekam die Dusche selbst in die Hand. Seine Angst war schlagartig verflogen, Duschen macht ihm jetzt Spaß!


Kümmelöl bei Bauchweh

Wenn Kinder sehr von Blähungen geplagt sind, macht ihnen das oft große Schmerzen. Kümmelöl (aus der Apotheke) wird nach dem Wickeln und/oder Baden auf den Bauch gerieben und löst die Blähungen. Außer seltenen allergischen Reaktionen ist das Öl gut verträglich.


Glas-Recycling

Kinderkostgläser geben ein prima Ordnungssystem für Gewürze, aber auch für Nägel und Schrauben in der Werkstatt: Die Deckel werden von unten so an Hängeregale genagelt, daß man die Gläser von unten einschrauben kann.


Büroklammer als „Stillhilfe“

Damit ich mir nicht immer merken muß, welche Brust bei der nächsten Mahlzeit dran ist, stecke ich eine Büroklammer auf die entsprechende BH-Seite.


Der Super-Blitz-Latz

Aus kleinen Gästehandtüchern habe ich ein Loch für den Kopf ausgeschnitten (ca. 12 cm Ø) und mit einem weichem Stoff, z.B. von alten Pullis, eingesäumt.


Spieglein an der Wand

Wer der Sauberste im Land ist, zeigt ein kleiner Extra- Spiegel, den man für Kinder unterhalb des großen anbringt; auch Spiegelfliesen reichen. So macht Waschen gleich viel mehr Spaß, und Zähneputzen wird interessant!


Puppen-Mode

Für die großen Puppen meiner Tochter kaufe ich kleine Babybekleidung. Das ist nicht nur billiger als Puppenkleidung — ich kann auch sicher sein, daß man die Sachen alle waschen kann.


Milch-Shake

Ich habe mich immer über die Reste geärgert, die in den Fruchtgläschen hängenbleiben. Ich schütte jetzt einfach etwas Milch in das fast leere Glas, schließe es und schüttele kräftig. Der Erfolg: ein sauberes Glas und ein Milch-Shake.


321 - 330

Bad im Eimer

Von meiner Hebamme habe ich folgenden Tip: Neugeborene sollte man nicht in der Wanne baden, sondern in einem großen Eimer. Es macht ihnen mehr Spaß, weil es ihrer normalen Körperhaltung entspricht. Das Kind kann man dabei sehr leicht halten, sogar mit nur einer Hand (vor der Brust und unter beiden Achseln).


Stillen — auch beim Einkauf

Bin ich beim Einkaufen in der Stadt und möchte mein Kind stillen, frage ich im Kaufhaus, ob ich in eine Umkleidekabine darf. Ich wurde noch nie abgewiesen.


Preiswerte Vorlesebücher

Unsere Kinder sind nimmersatt, was Vorlesegeschichten abelangt. Auf der Suche nach neuem Lesestoff stieß ich auf dem Dachboden auf ein Lesebuch aus Großmutters Zeiten - eine Fundgrube! Suchen Sie beim Trödler welche für Klasse 3 (gut für Kinder ab 4 Jahren).


Geschenk-Idee

Statt eines bunten Bandes kann man das Päckchen mit einem Springseil schnüren.


Ein Mobile, das lustig flattert

Babys haben gern etwas über ihrem Bettchen, das ihre Blicke fesselt, etwa ein Mobile. Wir haben es noch um ein Vielfaches interessanter gemacht durch einen kleinen Ventilator, der es aus einiger Entfernung zum Schaukeln und Flattern bringt. Der Luftzug darf dabei aber nicht das Kind „treffen“.


Der Superlatz

Meist lag nach dem Füttern meines Babys ein erheblicher Teil des Essens auf Knien, Fußboden, Hochstuhl usw. Ich habe jetzt aus Handtüchern lange Superlätze genäht. Das Ende kommt auf den Tisch, der Teller drauf.


Handbremse

Meine Tochter hat die Angewohnheit, bei Löffelmahlzeiten zwischen zwei Löffeln immer eine Hand in den Mund zu stecken. Ich gebe ihr daher immer ein Stück Brot oder Brötchen in die Hand, auf dem sie dann zufrieden herumkaut.


Nicki-Tiere aus Pullis!

Nicki-Pullover. deren Ärmel abgewetzt und deren Bündchen ausgeleiert sind, sollte man nicht wegwerfen. Man dreht sie auf links, zeichnet eine einfache Tierform auf und steppt ab bis auf ein kleines Loch (zum Füllen). Ausschneiden, umdrehen und mit „Zauberwatte“ (einer Perlonwatte, die nicht zerdrückt und waschbar ist) füllen: ein prima Schmusetier oder -kissen.


Dauer-Schnitt

Wenn ich einen Schnitt — zum Beispiel für Kinderhosen — mehrmals benutzen will, fertige ich ihn aus Papiertischdecken an. Das ist wesentlichhaltbarer.


Heilendes Knusperhaus

Durchfallkranken Kindern hilft bekanntlich eine kurzfristige Salzletten-Diät. Damit diese mit Appetit und Spaß gegessen werden, legt man daraus ein Knusperhaus, das aufgegessen werden darf.


331 - 340

Sicherer Deckelgriff

Mit fettigen Händen (von Baby Öl - oder Baby Creme) rutscht einem der Deckel vom Windeleimer leicht aus den Händen. Mein Mann hat jetzt einfach einen Streifen Leukoplast um den Deckelgriff geklebt und so dieses ständige Ärgernis aus der Welt geschafft.


Zähneputzen zu zweit

Weil das Zähneputzen bei uns immer so ein Kampf war, habe ich folgendes Spiel erfunden: Während ich unserem Kind die Zähne putze, darf es mir meine putzen. Seither macht diese Prozedur großen Spaß, und es gibt keinen Ärger mehr.


Erlösende Schlußmelodie

Dreimal täglich muß ich mit meinen Zwillingen (vier Monate) eine schmerzhafte Gymnastik machen. Damit sie sich anschließend schnell beruhigen, singe ich am Ende immer das gleiche Lied. Dieser Tipp hilft sicher allen, die täglich irgendwelche unangenehmen Dinge mit ihren Kindern tun müssen.


Viel Spaß beim Anziehen

Selber Anziehen geht viel schneller, lustiger und ohne Streit vor sich, wenn man morgens immer ein anderes Stofftier der Kinder nimmt und es mit deren Kleidern „dekoriert“: Hemd über dem Kopf, die Söckchen über die Arme usw.


Fiebermessen

ohne Strampeln Fiebermessen bei Babys geht problemlos, wenn Sie das Kind auf die Seite legen und ihm etwas Faszinierendes zum Anschauen oder Begreifen hinlegen. Kein Strampeln mehr, das Thermometer rutscht nicht heraus.


Sicherer Herd

Wenn ich gekocht habe, stelle ich einen Topf Wasser auf die noch warme Elektroplatte: Niemand kann sich an ihr verbrennen, und ich habe obendrein warmes Wasser.


Blitz-Verschluß

Statt kaputter Reißverschlüsse nähe ich Klettbänder in Kinderkleidung: kinderleicht zu öffnen und zu schließen — und keine Probleme mit der richtigen Länge.


Schlaflied am laufenden Band

Mein kleiner Sohn hört abends am liebsten ein Schlaflied von mir. Da ich nicht immer da bin, habe ich es auf Kassette gesungen; nach drei Strophen fing ich immer wieder von vorne an, bis das Band voll war. Jetzt schläft er auch bei Papa und Babysitter beruhigt und zufrieden ein.


Ärmelraffer

Oft hat die nächste Größe bei Kinderkleidung nur längere Ärmel; man kauft sie früher und steppt mit zwei Außen- und einer Mittelnaht ein Band auf, durch das man u-förmig eine Kordel als Raff-Zug zieht. Oben binden.


Bilder — ganz ohne Malen

Viele Kinder malen nicht sehr gerne, weil sie glauben. es nicht so gut zu können und mit dem Ergebnis unzufrieden sind. Ganz leicht macht man Bilder, indem man Buntpapierschnipsel auf Papier aufklebt. Kleine Punkte dazu können mit dem Locher ausgestanzt werden. Zum Kleben reicht Mehlkleister (trocknet nicht so schnell).


341 - 350

Ein billiges Wasserbad

Der Fläschchen- und Babykost-Wärmer ist ein ideales Wasserbad z.B. für Kuchenglasur. Man braucht viel weniger Wasser und damit weniger Strom. Paßt der Behälter mit der Kuvertüre nicht in den Wärmer, so fülle ich sie einfach in ein ausgewaschenes Gläschen um.


Fleck weg ohne Chemie

Babywäsche mit Karottenflecken nach dem Waschen einfach in die Sonne hängen: Die Flecken verschwinden ohne weiteres Zutun!


Wärme zum Wickeln

Oft ist es im Bad - oder wo der Wickeltisch sonst steht — zu kalt fürs Baby. Eine preiswerte Wärmequelle ist eine Rotlicht-Lampe, die man in jede Lampenfassung schrauben kann (sehr gut: schwenkbare Schreibtischleuchten). Das Rotlicht ist auch praktisch auf Reisen!


Suppe: Für alle wohltemperiert

Kinder mögen Suppe nicht so heiß wie Erwachsene. Ich gebe ihnen deshalb einen Eiswürfel in ihren Teller, der die Temperatur schnell ihrem Geschmack anpaßt. Langes Pusten entfällt.


Babycreme - aufgepinselt

Auftragen von Babycreme auf den Po meiner Tochter nehme ich einen dicken, weichen Kosmetik-Pinsel. Die Vorteile: keine Creme mehr an den Fingern,keine nichtklebenden Windelverschlüsse mehr - und Tanja genießt es sehr.


Sanft gegen Milchschorf

Abends sollte ich laut Arzt Babyöl auf die Kopfhaut meiner Tochter einmassieren, um morgens den Milchschorf abheben zu können. Es fällt uns beiden leichter, seit ich ihn nicht mit den Nägeln, sondern mit einer weichen Zahnbürste entferne.


„Narkose“ mit Eiswürfeln

Splitter in der Haut sind meist ziemlich schmerzhaft — das Entfernen aber auch. Ein Bad in Seifenlauge weicht zwar die Haut auf, aber das Herausziehen tut doch weh. Abhilfe: Man legt vorher für kurze Zeit einen Eiswürfel auf die Stelle.


Babysitten in „Heimarbeit“

Wenn unsere Nachbarn oder wir abends weggehen wollen, passen wir gegenseitig auf die Kinder auf. Mit unserem neuesten Trick können wir das sogar von zu Hause aus, ja sogar, wenn wir uns hinlegen: Wir kauften eine Gegensprechanlage, durch die wir die aufwachenden Kinder hören können. Sind nicht beide Häuser oder Wohnungen an einem Stromkreis, legt man für den Abend ein Verlängerungskabel zum Nachbarn.


Markierter Klingelknopf

Wer in Häusern mit vielen Klingelknöpfen wohnt, kann für die Kinder ganz einfach den eigenen Knopf mit Nagellack markieren.


Faszinierendes Spiegelbild

Damit unsere Tochter beim Wickeln wieder stillhält, habe ich über ihrem Wickeltisch einen Spiegel befestigt.


351 - 360

Blitzsaubere Gummistiefel

Gummistiefel (auch Bade- und Stoffturnschuhe) gebe ich zur 30-Grad-Wäsche in die Waschmaschine. Das erspart mühsames Schrubben und die Schuhe sehen aus wie neu.


Verschluß fürs Lätzchen

Meine Tochter hat schöne lange Haare. Damit sie beim Lätzchen-Zubinden nicht mehr eingeklemmt werden, habe ich die Bändchen entsprechend gekürzt und einen Druckknopf angenäht.


Bilderbücher - ganz umsonst

Wir haben alle Ansichtskarten, die wir bekamen, auf einer Schmalseite gelocht und mit Faden zu einem Bilderbuch gebunden. Man kann so verschiedene Bücher machen: mit Ansichten von Tieren, Blumen, Städten usw.


Frei atmen bei Erkältung

Wenn ich meinen Sohn im Erkältungsbad gebadet habe, tauche ich anschließend ein großes Badetuch ins Badewasser. Etwas ausgewrungen hänge ich es über die leicht angestellte Heizung im Kinderzimmer. Die Kräuterdämpfe lassen das Kind nachts freier atmen.


Uhren vergleichen

Unser Sohn (5) hat noch keinen Zeitbegriff. Wenn ich kurz weggehe (Waschküche. Einkaufen), stelle ich seine Holzspieluhr eine halbe Stunde vor. Martin vergleicht seine Uhr mit der richtigen. Er weiß: Wenn die Zeiger gleichstehen, bin ich zurück.


Sicher durch die Dunkelheit

Ich mache unseren Kinderwagen schon im Herbst sicher für die „dunkle Jahreszeit“: Ich kaufe 2 Reflektoren in Tierform (gibt‘s billig z.B. in ADAC-Geschäftsstellen) und befestige sie rechts und links am Verdeck. Wenn ich abends die Straße überquere, ist der Kinderwagen für die Autofahrer schon von weitem sehr gut zu erkennen.


Haarewaschen ohne Tränen

Ich habe einen bunten Hampelmann so über die Babywanne gehängt, daß mein Sohn (9 Monate) ihn nur dann sehen kann, wenn er den Kopf zurücklegt. Wenn ich ihn beim Baden frage:„Wo ist denn dein Hampelmann?“ beugt er den Kopf weit hinüber und ich kann ihm die Haare waschen, ohne daß Wasser und Shampoo über sein Gesicht laufen.


Durchschlafprobleme?

Seit ich meiner Tochter einen Eßlöffel Fenchelhonig in den Abend-Brei mische, muß sie nachts nicht mehr aufstoßen und schläft durch.


Der „Sonntagmorgen-Ausschlaf-Trick“

Unsere Tochter (4) läßt uns am Sonntag morgen ein bißchen länger schlafen, seit ich ihr Samstag abends einen „Überraschungstisch“ aufbaue: mit Holzlandschaft oder Puppengeschirr, einem Päckchen Saft und einer Kleinigkeit zu naschen. Bis alles durchgespielt und aufgegessen ist, hin ich längst wach!


Balsam für die Nase

Wenn Kinder Schnupfen haben, bekommen sie durch das viele Putzen schnell eine wunde Nase. Ohne Schmerzen werden Kindernasen sauber, wenn man Öltücher benutzt (gibt es in großen Packungen für die Babypflege).


361 - 370

Haar-Spülung

Weichspüler macht nicht nur die Wäsche weich, sondern auch strohig gewordenes Puppenhaar. Man kann die Haare entweder wie Wäsche in die Lösung tauchen oder einfach ein paar Tropfen des Mittels im Haar verreiben.


Persönliches Bilderbuch

Mit ganz wenig Aufwand habe ich das liebste Bilderbuch meines Sohnes selbst gemacht: Beim Fotohändler kaufte ich ein kleines Einsteckalbum für Papierbilder. Da hinein kamen Fotos von allen „Bekannten“: Mama, Papa, Großeltern. Spielgefährten, Nachbars Hund usw. Bei Bedarf kann man die Bilder leicht auswechseln: das Album bleibt so immer aktuell.


Amtliches Telefon

Das Telefon ist für viele Kinder Lieblingsspielzeug. Noch mehr Spaß macht‘s, wenn sie ein richtiges Telefon bekommen: Bei den meisten Fernmeldeämtern erhält man für ein paar Euro ausrangierte Telefonapparate, die noch dazu viel stabiler sind als Spielzeugtelefone.


Bündchen sitzen besser

Oft sind bei Pullis, Sweatshirts und ähnlichen Kleidungsstücken schon nach kurzer Zeit die Bündchen ausgeleiert. Meist kann man auch keinen Gummi einziehen. Mein Rezept: Ich häkele auf der linken Seite einen Fadengummi in der gleichen Farbe in Kettmaschen auf.


Kinderuhr

Mein Sohn will gerade immer dann mit mir spielen, wenn ich beim Kochen oder Staubsaugen bin. Die dauernde Fragerei „Wann bist du denn fertig?“ umgehe ich mit einem auf zehn oder 15 Minuten eingestellten Küchenwecker. Jetzt wartet er geduldig aufs Klingeln.


Rasierschaum gegen Flecken

Statt Fleckentferner benutzen wir nur noch Vaters Rasierschaum. Einfach einreiben und nach Einwirken wieder ausspülen. Hilft gegen Flecken von Gras, Faserschreibern, Schokolade, Karottensaft—sogar bei Feinwäsche-Stücken!


Ein Platz an der Sonne

Marionetten, selbstgebastelte Mobiles, Puppen und Kasperfiguren sind an der Gardinenleiste bestens untergebracht: Sie sind aufgeräumt, es verheddern sich keine Fäden, und sie schauen lustig ins Zimmer oder nach draußen. Der Trick: Man befestigt sie an einem Gardinenröllchen oder Vorhangring, sodaß man sie beim Lüften auf die Seiteschieben kann.


Hörrohr für Schwangere

Im letzten Drittel meiner Schwangerschaft konnte ich mit dem Staubsaugerschlauch ganz prima die Herztöne meines Kindes hören. Mit etwas Geduld findet man die richtige Stelle und kann im Liegen hören.


So bleiben Schuhe ein Paar

Immer wieder passierte es im Kindergarten, daß die Haus- und Straßenschuhe alle durcheinandergerieten und mein Sohn sein Paar nicht zusammenfand. Seit ich ihm für diesen Zweck eine Wäscheklammer mitgebe, hat die mühselige Sucherei ein Ende. Die Klammer kommt immer auf das nicht benutzte Paar.


Flexibel durch die Flasche

Kinder-Kniestrümpfe sind zu Anfang am Bündchen oft recht eng und schneiden ein. Ich stülpe sie nach der ersten Wäsche einfach in feuchtem Zustand über einen Flaschenhals und lasse sie so trocknen — das weitet. Am besten geht es mit Mineralwasserflaschen, die eine Einkerbung haben.


371 - 380

Kissen aus Klamotten

Ausgediente Shorts und witzige T-Shirts verwandle ich in Minuten in lustige Kissen: einfach zunähen (bis auf eine Öffnung zum Füllen), mit waschbarer Füllwatte oder alten Perlonstrümpfen ausstopfen. Das sieht prima aus, ist pflegeleicht und eignet sich hervorragend für alle möglichen Spiele. Deshalb mache ich solche Kissen hauptsächlich fürs Kinderzimmer.


Ablenkung beim Wickeln

Mit leeren Dosen, die eine Klapperfüllung haben, mit Wäscheklammern, Fläschchen und ähnlichem sollten kleine Kinder nicht unbeaufsichtigt spielen. Meine Tochter bekommt diese Dinge nur in die Hand, während ich sie wickle, dann hält sie auch schön still. Mein Mann hat uns zu diesem Zweck extra ein kleines Regal am Wickeltisch gebaut, wo diese Sachen gesammelt werden.


Gesunde Kinder-Chips

Kinder essen gerne Kartoffelchips, die aber meist zu stark gesalzen sind. Eine gesunde Alternative sind Cornflakes, die ich — z. B. bei Geburtstagspartys — als Kinderchips anbiete. Sie sehen ganz ähnlich aus, und die Kinder mögen sie.


Untermieter im Bett

Oft gibt es in der Wohnung Platzprobleme, wenn das zweite Kind kommt — nicht jede Familie hat ein extra Zimmer zur Verfügung. So kann das Problem gelöst werden: Es wird ein Etagenbett angeschafft, von dem man — je nach Konstruktion — das ganze untere Bett oder nur dessen Lattenrost entfernt. So entsteht genügend Platz für das Gitterbettchen des Babys. Bringt man noch Vorhänge an, hat das kleine Geschwisterchen sogar ein Himmelbett, das zudem noch besonders viel Ruhe bietet.


Teddys Lebensversicherung

Ein kleines Lederhalsband mit Adressen-Herzchen aus der Zoohandlung ist die „Lebensversicherung“ unseres Teddys: Als er neulich abhanden kam, brachte ihn die Post wieder!


Zappler bequem füttern

Viele Kinder können auch während des Fütterns nicht stillhalten — man brauchte eigentlich drei bis vier Hände, um das Kind gleichzeitig festhalten und füttern zu können. Ich habe das Problem bei meiner Tochter so gelöst, daß ich sie mir im Tragetuch auf die Hüfte setze und so beide Hände zum Füttern frei habe. Ihr gefällt‘s, sie fühlt sich geborgen, und ich kann jetzt mit der freien Hand entweder sie beruhigen oder den Teller festhalten.


Schuhe für die Schuhe

Wenn während eines längeren Spaziergangs das Kind müde wird und mit seinen dreckigen Schuhen in den Sportwagen klettert, wird er (und besonders der Fußsack) schnell verschmutzt. Deshalb habe ich aus Resten von Jeansstoff Überschuhe genäht — einfache Beutel mit einem Gummizug. Sie schonen den Wagen und sind leicht zu waschen. Ich habe sie im Wagen immer dabei.


„Hasenkuchen“

Immer bleiben nach Ostern einige Schokoladen-Hasen übrig, die die Kinder nicht mehr essen wollen, weil sie etwas grau geworden sind oder alt schmecken. Ich schmelze sie zusammen mit etwas Kokosfett ein und erhalte eine prima Kuchenglasur. Kinder mögen solchen „Hasenkuchen“!


Spieltonne

Bei uns wurden andere Mülltonnen eingeführt. Die alte wurde angemalt und nimmt jetzt allabendlich das ganze Sandspielzeug samt Bagger usw. auf. Sie schützt vor Regen und schafft Ordnung.


Saubere Imprägnierung

Wer Kleidung vor Regen schützen will, kann sie umweltschonend imprägnieren: Essigsaure Tonerde nach Packungsanweisung in Wasser auflösen und Kleidung darin tränken (empfindliche Sachen mit einer Blumenspritze ansprühen); anschließend im Freien trocknen lassen. Das spart öfteres Waschen und gefährliche Sprays.


381 - 390

Bremse fürs Tischtuch

Kleine, neugierige, lebhafte Kinder oder Kinder, die gerade laufen lernen, ziehen schnell das Tischtuch herunter. Ein Kinder-Spannbettuch (Biber oder Frottee) auf der Tischplatte hält das darüberliegende Tischtuch kindersicher fest.


Spangenfänger

Ein Krake aus geflochtenen Wollfäden sitzt bei uns seit einiger Zeit im Bad und „fängt“ dort alle möglichen Zopfspangen, Haarklammern und Anstecker. Meine Kinder lassen ihre Sachen jetzt weniger herumliegen, weil das Aufräumen Spaß macht. Der Spangenfänger-Krake ist auch ein schönes Geschenk.


Flaschen-Trick

Weil die Babyfläschchen beim Auskochen immer nach oben schwammen und so leicht Luft hineinkam, beschwere ich sie jetzt einfach mit dem Einsatz aus dem Schnellkochtopf.


Einladung in Bilderschrift

Einladungen zum Kindergeburtstag werden bei uns immer gemeinsam produziert: Ich mache eine Strichzeichnung und kopiere sie in der gleichen Zahl, wie Kinder eingeladen werden sollen. Meine Kinder malen die Kärtchen aus.
Wichtig ist, daß die Angaben auf der Einladung ganz klar sind und trotzdem nett in die Zeichnung aufgenommen werden: So zeigt z. B. ein Wegweiser die Adresse, der Name des Kindes steht auf dem Haus, ein Kalender gibt Datum und Wochentag an. Zwei Uhren zeigen Beginn und Ende (wichtig fürs Abholen!) der Feier, und die Zahl der Kerzen den Anlaß.


Augenschmaus

Wenn mein Sohn Schwierigkeiten mit dem Essen hat, mache ich es ihm fürs Auge interessant. Sehr gut geeignet sind kleine Ausstechförmchen mit nichtweihnachtlichen Motiven (Herzen, Männchen, Tiere, Kleeblätter usw.). Ich steche die Formen nicht nur aus Wurst und Käse (oder aus ganzen belegten Broten), sondern auch aus Gemüse als Suppeneinlage aus.


Baby grüßt Hund

Damit unser Hund keine Eifersucht zeigt oder versucht, sein Revier zu verteidigen, wenn ich mit dem Baby nach Hause komme, hatte mein Mann schon bei Klinik-Besuchen mehrmals eine Windel mit nach Hause genommen, auf der Babys Köpfchen lag. Der Hund „erschnupperte“ sich so die Bekanntschaft, und es gab keine Probleme.


Kuschelpflege

Gewaschene Plüschtiere werden wieder kuschelig, wenn man sie noch feucht mit einer Fönbürste bearbeitet. Eventuell nach dem Trocknen wiederholen.


Windeltrick

Gebrauchte Windeln rolle ich eng zusammen und verschließe sie mit den Klebestreifen. Effekt: immer sauberer Windeleimer, mehr Platz darin und auch weniger Geruch.


Küche aus dem Supermarkt

Beim Einkaufen kam mir die Idee: Unsere Tochter wünschte sich immer eine Puppenküche — und die Papp-Verkaufsstände für Sonderaktionen im Supermarkt eignen sich hervorragend dafür. Fragen Sie — die Ständer werden nach einmaligem Gebrauch weggeworfen. Ich habe ein Fenster eingeschnitten, Gardinchen aus Stoffresten, ein paar Selbstklebehaken und ein Regal befestigt. Noch ein paar Töpfe und Küchenutensilien — fertig. Auf diese Weise lassen sich auch eine Kinderpost oder ein Marktstand bauen.


Waschbare Hausschuhe

Mein kleiner Sohn läuft zu Hause sehr gerne in Socken herum. Ich habe als Sohle darunter ein Stück Fensterputztuch genäht. Das ist genauso rutschfest wie Leder, schützt ebenso vor dem Durchlaufen und hat obendrein den Vorteil, daß man die Socken in der Waschmaschine waschen kann.


391 - 400

Patent: Das Still-Shirt

Sweatshirts sind viel bequemer als Blusen und jetzt in der kalten Jahreszeit auch wärmer. Sie sind einfacher zu waschen und müssen kaum gebügelt werden. Damit ich meine Sweatshirts beim Stillen nicht ausziehen oder hochkrempeln muß, habe ich ins Vorderteil ein oder zwei Reißverschlüsse eingenäht. Wenn man modisch bunte oder Verschlüsse mit Straßsteinchen nimmt, kann man das Shirt auch noch später anziehen.


Gekürzte Hosen ohne Ränder

In der Regel kauft man Kinderhosen auf Zuwachs. Schlägt man die Überlänge nach außen um, sieht das nicht gut aus. Schlägt man sie nach innen und näht sie fest, gibt es an der Bruchstelle vom Waschen helle Ränder. Mein Trick: Nach innen schlagen, aber nur mit Druckknöpfen befestigen. Vor dem Waschen Druckknöpfe lösen. Die Knöpfe können auch je nach Wachstum versetzt werden.


Großes Malbuch für Kleine

Kinder sind mit dem Malstift meist sehr großzügig, und die Zeichenblöcke sind deshalb schnell verbraucht. Ich habe im Farbenhandel ein altes Tapetenbuch besorgt, das viel Platz zum Malen hat und überdies als Bilderbuch dient. Auch zum Basteln ist das kräftige Papier prima.


Billiger Kantenschutz

Wenn Kinder krabbeln, tun sie sich schnell weh. Ich habe, um kantige Tischbeine, Tischkanten und ähnliches zu entschärfen, im Baumarkt Rohrisolierung gekauft. Diese Schaumstoffmäntel sind geschlitzt; man braucht sie nur über die betreffenden Kanten zu stecken.


Trinken ohne „Explosion“

Wenn kleine Kinder mit dem Strohhalm aus Tütenpackungen trinken, gibt es öfter mal einen explosionsähnlichen Springbrunnen, weil sie mit beiden Händen zu fest zupacken. Das kann nicht passieren, wenn man die beiden oberen seitlichen Laschen anhebt und die Kinder die Tüte an diesen „Ohren“ halten läßt.


Winterpelz für Kinderwagen

Wenn es im Winter richtig kalt wird, reicht auch das besonders warme Einpacken der Kleinen im Kinderwagen nicht mehr aus, da die Matratzen oftmals sehr dünn sind. Sehr gut isoliert eine Styropor- oder Korkplatte, die zurechtgeschnitten auf den Boden des Wagens gelegt wird. Auch die Wände können so isoliert werden.


Slipper Marke Eigenbau

Für den Kindergarten sollten Kinder Schuhe haben, die sie selbst anziehen können. Leider gibt es nicht immer die passenden als Slipper oder mit Klettverschluß. Wenn man aber statt der Schnürsenkel ein Gummiband einzieht und verknotet, haben die Kinder keine Schuh-Probleme.


Blumige Einladung

Schon beim Basteln der Geburtstags-Einladungen haben wir viel Spaß: Aus Papier ausgeschnittene Blumen oder Fähnchen bemalen und beschriften wir und kleben sie dann an einen Trinkhalm, der als Stiel oder Fahnenstange dient. So läßt sich die Einladung nett überreichen.


Wickel-Trick für Verschnupfte

Mein kleiner Sohn läßt sich nur sehr ungern wickeln. Wenn er aber erkältet ist und eine verschnupfte, verstopfte Nase hat, ist diese Prozedur beinahe unmöglich. Erst als ich dahinterkam, daß ihm beim Liegen seine verstopfte Nase zu schaffen machte und er dadurch kaum Luft bekam, konnte ich ihm helfen: Bei Schnupfen stecke ich ihm zwei dicke Kissen oder sein Ober- bett unter den Rücken. So sitzt er halb, kann freier atmen, und das Wickeln klappt mühelos.


Jeans nähen — kein Problem

Jeans haben einen sehr festen Stoff. Vor allem an den dicken Naht- und Doppelnahtstellen ist es beinahe unmöglich, mit der Nadel durchzukommen. Hier meine Lösung: Naht auf eine feste Unterlage legen und mit dem Hammer einfach weichklopfen. Zieht man den Nähfaden zusätzlich noch durch ein Stück Seife oder einen Kerzenstummel, geht er leichter durch den Stoff.


|top|