Koch- und Backtipps



Tipps für Suppen

1 - 10

Feine Bouillon

Selbst gemachte Fleischbrühe wird schön klar, wenn Sie sie vor dem Servieren zuerst durch ein feines Sieb und dann durch einen Papierfilter (z. B. Kaffeefiltertüte) gießen.


Pfiff für Suppen

Schmeckt sie zu fade, mahlen Sie einige getrocknete Stein- oder Mischpilze mit einer Pfeffermühle hinein. So schmeckt die Suppe viel würziger.


Schmackhafte Brühe

Sie schmeckt herzhafter, wenn Sie das Gemüse in etwas Öl anrösten, bevor Sie das Wasser dazugießen. Außerdem bekommt die Brühe eine intensivere Farbe.


Suppen

bekommen keine Haut, wenn Sie Fett in Flöckchen, z. B. Butter, darauf setzen.


Versalzene Suppen retten

Bei gebundenen Suppen eine rohe Kartoffel hineinreiben und kurz aufkochen lassen. In klare Brühe ein rohes Eiweiß geben und, sobald es gerinnt, wieder entfernen.


Blitz-Tomatensuppe

Schmeckt prima und steht ruck, zuck auf dem Tisch: Einen Liter Tomatensaft und eine Dose geschälte Tomaten zum Kochen bringen, mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen.


Edle Gemüsebrühe

So sieht das bunte Suppengrün in der klaren Brühe gleich etwas dekorativer aus: Schneiden Sie das Gemüse erst in dünne Scheiben und dann in schmale Streifen.


Französische Zwiebelsuppe

Sie wird besonders gut, wenn Sie sie mit den etwas süßlicheren roten Zwiebeln zubereiten. Und geben Sie vor dem Uberbacken einige Tropfen Portwein zur Suppe. Das macht sie besonders interessant.


Suppen-Tipp

Brühe bleibt garantiert klar, wenn Sie die Gewürze nicht direkt in die Flüssigkeit geben, sondern in einem Mullsäckchen mitkochen und es dann wieder entfernen.


Exotische Brühe

Eine Peperoni-Schote verleiht einer Hühnerbrühe ein besonders pikantes Aroma. Kurz mitkochen lassen, dann mit Zitronensaft abschmecken. Etwas Safran verleiht eine appetitlich gelbe Färbung.


11 - 20

Frühlings-Eierstich

Feine Suppeneinlage: Lassen Sie Kerbel-Eiermilch in einer Auflaufform im Ofen bei 150 °C 40—50 Minuten stocken. Anschließend sollte sie abkühlen. Dann schneiden Sie sie in Stücke.


Geeiste Avocadosuppe

Fruchtfleisch einer reifen Avocado mit Saft einer Zitrone, 400 Milliliter Milch und 500 Milliliter Buttermilch pürieren, würzen und eine Stunde kalt stellen. Ein erfrischender Genuss.


Süße Suppeneinlage

Wenn es draußen nochmal so richtig warm ist, isst man gerne eine fruchtige Kaltschale. Probieren Sie dazu doch mal in gerösteten Kokosraspeln gewendete Grießklößchen.


Die Fleischsuppe wird nicht trüb

wenn man eine saubere Eierschale mitkocht.


Suppenfleisch

bleibt besonders zart und saftig, wenn Sie es vor dem Aufschneiden ca. 30 Minuten in der warmen Brühe ruhen lassen.


Leckere Suppeneinlage

Eine prima Alternative zu gekauften Backerbsen:
Bereiten Sie aus 125 ml Wasser, 25 g Butter, 1 Prise Salz, 75 g Mehl und 2 Eiern einen Brandteig zu. Nun mit dem Spritzbeutel kleine Tupfen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen und diese im vorgeheizten Ofen bei 200 °C braun backen. Sie können sie einfrieren und bei Bedarf erneut kurz aufbacken.


Suppe versalzen?

So können Sie den Geschmack neutralisieren: 2 rohe Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. In der Suppe einige Minuten kochen lassen, dann herausnehmen.


Würzige Gemüsebrühe

Eine selbst gemachte Brühe schmeckt würziger, wenn man das Gemüse vor dem Garen in Öl anröstet und erst dann das Wasser zugibt. So erhält sie eine intensive Färbung.


Salzige Suppe?

Ich rette sie mit einer Mischung aus Zucker und Apfelessig im Verhältnis 1:1. So lange in kleinen Portionen an die Suppe geben, bis das salzige Aroma verschwunden ist.


Saftiges Suppenfleisch

Geben Sie einen Schuss Weinbrand in das Kochwasser zum Fleisch. Wenn Sie lieber auf Alkohol verzichten möchten, können Sie stattdessen auch einige Zitronenscheiben mit in die kochende Brühe legen.


21 - 30

Selbst gemachte Fleischbrühe kläre ich,

indem ich sie langsam durch eine Kaffeefiltertüte aus Papier gieße.


Noch würziger schmeckt Tomatensuppe,

wenn Sie sie mit etwas Tomatenmark, 1 EL Creme fraiche und Basilikum verfeinern.


Kalt oder warm?

Wenn Sie eine kräftige Suppe möchten, legen Sie das Suppenfleisch ins kalte Wasser und kochen Sie es dann auf. Möchten Sie aber in erster Linie das Fleisch essen, zum Beispiel als Tafelspitz oder Rinderbrust, kochen Sie erst das Wasser auf und legen dann erst das Fleisch hinein. Auf diese Weise schließen sich die Fleischporen schneller und der Geschmack bleibt im Fleisch.


Französische Zwiebelsuppe

Probieren Sie doch mal die süßlicheren roten Sorten. Und geben Sie vor dem Überbacken zwei Esslöffel Portwein zur Brühe. Dadurch wird die Suppe besonders pikant.


Gemüsesuppen mit Pfiff

Sie bekommen einen intensiveren Geschmack, wenn Sie das Gemüse nicht gleich ins Wasser legen, sondern vorher leicht in etwas Olivenöl anbraten.


Pikante Brühe

Hühnerbrühe schmeckt mal anders, wenn man eine Peperoni-Schote mit- kocht und die Flüssigkeit zum Schluss mit etwas Zitronensaft abschmeckt.


Suppenfleisch

sollten Sie vor dem Schneiden erst in der Suppe abkühlen lassen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das Fleisch zäh wird.


Ist Ihnen die feine Tomatencremesuppe allzu säuerlich geraten?

Ich füge eine Prise Zucker hinzu und verfeinere dann alles mit etwas Sherry.


Schön saftig bleibt Suppenfleisch,

wenn man es vor dem Aufschneiden 30 Minuten in der warmen Brühe ruhen lässt.


Köstliche Suppeneinlage

Kartoffelklöße oder Semmelknödel aus dem Kochbeutel, in Würfel geschnitten und in Butter goldbraun geröstet, sind eine schmackhafte Einlage für Suppen.


31 - 40

Suppen-Gemüse

Möhren, Zucchini oder Sellerie werden zu einer gesunden und knackigen Suppeneinlage, wenn Sie sie mit einer Haushaltsreibe in die heiße Flüssigkeit reiben. Die feinen Raspel sind blitzschnell gar.


Pannenhilfe bei Eintopf

Ist die gehaltvolle Suppe mal zu dünn geworden, schöpfen Sie das Gemüse und Fleisch ab, lassen die Flüssigkeit etwas einkochen und geben dann alles wieder hinzu.


Versalzene Suppe retten

Füllen Sie ein Gewürzei oder ein Baumwollsäckchen mit 1—2 Esslöffeln Reis und lassen ihn ca. 15 Minuten mitkochen. Dadurch wird der Salzgeschmack entzogen.


Pikante Linsensuppe

Durch einen Schuss Balsamico-Essig erhalten Linsen ein pikantes Aroma. Der fein-säuerliche Geschmack harmoniert vorzüglich mit den Hülsenfrüchten.


Leckere Suppeneinlage

Wenn Sie Pfannkuchenreste haben, rollen Sie diese fest auf und schneiden sie in dünne Scheiben. Die Flädle machen jede Brühe zu einer sättigenden Suppe. In Österreich heißen sie Fritatten.


Kartoffelsuppe veredeln

Servieren Sie den Klassiker doch mal auf die feine Art: Dazu auf jeden Teller Suppe etwas Créme fraîche und einige Streifen Räucherlachs oder frische Nordseekrabben geben.


Perfekte Grießklößchen

So gelingen die kleinen Nocken schön glatt und gleichmäßig: Mit einem feuchten Kaffeelöffel etwas von der Masse abstechen und in der leicht gewölbten Handfläche formen.


Fond auf Vorrat

Selbst gemachte Fleisch-, Fisch-, oder Gemüsebrühe schmeckt einfach besser als Fertigprodukte. Da die Zubereitung aber zeitaufwändig ist, lohnt es, sie in größeren Portionen zu kochen. Frieren Sie die abgekühlte Flüssigkeit in Eiswürfelbehältern vor und füllen sie die gefrorenen Würfel in einen Gefrierbeutel.


Klößchen für Suppe

Wenn es schnell gehen soll, nehmen Sie statt Hackfleisch einfach ungebrühte Bratwürstchen. Das Brät stückchenweise herausdrücken und in einer Pfanne braten.


Feines Schaumsüppchen

So wird die Gemüse-Cremesuppe besonders schaumig: Fügen Sie nach dem Kochen eine Tasse heiße Milch hinzu, und pürieren Sie das Ganze mit dem Pürierstab.


41 - 50

Pikante Kürbissuppe

Kürbiskerne, ausgelassene Speckstreifen, Schnittlauchröllchen und ein Klecks Créme fraîche verleihen einer kräftigen Kürbiscremesuppe Farbe und noch mehr Geschmack.


Feine Tomatensuppe

Wandeln Sie die Suppe doch einmal raffiniert ab: Geben Sie z. B. Mais, geröstete Kürbiskerne oder Pinienkerne hinein. Mit Kasseler oder gebratenen Würstchen wird‘s herzhaft.


Brühe entfetten

Man legt auf die heiße Brühe ein Stück Küchenkrepp, das das Fett aufnimmt. Rinderbrühen lässt man am besten erkalten, um dann das feste Fett einfach abzunehmen.


Köstliche Zwiebelsuppe

Diese französische Spezialität schmeckt besonders gut mit den süßlicheren roten Zwiebeln. Und geben Sie vor dem Überbacken einige Tropfen Portwein in die Suppe.


Versalzene Suppe

können Sie retten, indem Sie eine rohe Kartoffel hineinreiben oder zwei Esslöffel Kartoffelpüree- Flocken unterrühren. Das neutralisiert den Geschmack.


Bouillon schnell gemacht

So können Sie eine Instant-Brühe aufpeppen: Suppengemüse sehr fein würfeln, in etwas Öl andünsten. Mit Gemüsebrühe aufgießen, mit Zitronensaft oder Sherry verfeinern.


Leckere Suppeneinlage

Brätbällchen sind eine leckere Einlage für Suppen. Verwenden Sie feine frische Bratwürste, drücken Sie das Brät als kleine Bällchen ins heiße Fett und braten es rundherum an.


Suppe versalzen?

Ich koche zwei Backpflaumen für ca. 5 Minuten darin. Die Früchte nehmen das überschüssige Salz auf.


Suppe ist versalzen

Bei klaren Suppen mit Einlage einen Schuss Wasser oder eine Prise Zucker in die Suppe rühren. Sie können auch eine geschälte rohe Kartoffel hineinreiben und kurz aufkochen lassen. Dann die Suppe nochmals abschmecken. Bei cremigen Suppen mildert etwas Milch oder Sahne den Geschmack.


Schnelle Klößchen

Perfekt für Eintöpfe und Suppen: Drücken Sie die Füllung — das sogenannte Brät — aus einer feinen Bratwurst heraus und formen diese zu kleinen Klößchen. Etwa 5 Minuten in der heißen Flüssigkeit gar ziehen lassen.


51 - 60

Brühe selbst gemacht

Für ca. 2 Liter 1 großes Bund Suppengrün putzen, würfeln und in 2 EL heißem Öl anrösten. 1,5 l Wasser zugeben, ca. 1 Stunde köcheln. Durch ein Sieb gießen. Lässt sich super einfrieren!


Tolles Suppenaroma

Braten Sie eine halbierte Zwiebel in etwas Öl an und garen diese dann in der Brühe mit. Die Suppe bekommt dadurch auch eine schöne Farbe.


Schnell zerkleinert

Viel praktischer als mit dem Messer: Gewaschene Schnittlauchhalme zu kleinen Bündeln fassen und mit einer Küchenschere in eine Röllchen schneiden. Fertig!


|top|